Essen – Auf dem Konzert der Rapper Casper und Marteria (beide 36) am „Seaside Beach“ in Essen-Werden (18 000 Besucher) krachten am Samstagabend bei einem Unwetter Teile einer LED-Wand auf Zuschauer. Es gab 28 Verletzte.

Jetzt kommt raus: Die Stadt hat die LED-Wand nicht genehmigt!

Der Grund: Das etwa neun Meter hohe Panel galt offiziell NICHT als Teil der Bühne, die vor dem Konzert kontrolliert werden musste. Sprecherin Silke Lenz (41) zu BILD: „Es wurde eine Gebrauchsabnahme der Bühne durchgeführt. Die LED-Wand war kein Teil der Abnahme.“

Lesen Sie auch